ComicChallenge : Süsskartoffeln

Comic: Süsskartoffeln + Hüttenkäse

Mein zweiter Beitrag zur einer DailyComicChallenge einer befreundeten Comiczeichnerin, die Henna Hoplin ins Leben gerufen hat.

Das Thema vom 18.4.2015 hab ich selbst gestellt: REZEPT zeichne eine Kochanleitung, je leicht und schneller das Rezept um so besser.

Ich hab mich für eines meiner Lieblingsrezepte entschieden. Das ist ursprünglich von Yotam Ottolenghi (Genussvoll vegetarisch). Ich habe es immerwieder abgewandelt, je nach dem welche Zutaten da sind.

Süsskartoffel

Advertisements

ComicChallenge : Walking home 100 miles

Comic: Walking Home

Das ist ein Beitrag zu einer DailyComicChallenge einer befreundeten Comiczeichnerin.

Das Thema vom 11.4.2015 war WHAT I DIDN’T KNOW UNTIL…
You don’t know stuff until you know it. How did it change how you think or act? Did it? How did it feel to suddenly realize and understand something new or from a totally different point of view?

Es geht um Dinge die eins nicht wusste, bis sie klar wurden und wie eins sich dann fühlte. Mein Comic spielt in einem Kindersommerlager, wo ich mit 20 betreut habe. Eine Übersetzung gibts unten drunter, eine richtige Transkription später.

Walking Home

Übersetzung des Texts: 100 Meilen nach Hause laufen

Ich: Ajana komm doch her.
Ajana: Nein, ich muss heute unbedingt zurück nach Brooklyn laufen.

Arbeit mit Kindern, also eigentlich mit allen, funktioniert am besten wenn ich auf mein Bauchgefühlt vertraue.

Ich denke: Ich kann sie ja sehen, ich werde mal warten ob sie auch von allein wieder herkommt.
Ich: Hey, Ajana setzt du dich zu mir? Wenn du durch den Wald zurück nach New York läufst, dauert das bestimmt 7 Tage, das ist ganz schön weit weg. Und die Busse sind ja schon in 2 Tagen wieder da.

Und was auch immer es ist, eins muss es wirklich meinen.

MiniComic 20e : What’s a BarCamp?

[The English version has no transcript of visuals to text, but you could google-translated the German version.]

This is the English translation of the minicomic, Was ist ein BarCamp?, explaining a barcamp. It was created and translated in cooperation the queerfeminist FemCamp 2014. This is a BarCamp taking place in Vienna in two weeks. The minicomic is all about explainig what a barcamp ist like.

MiniComic 20 What's a BarCamp?

MiniComic 8e : Exactly

[Aktualisiert am 16.9.2013]
MiniComic 8e : Exactly This MiniComic is the first one on safer sex. This one is about the necessity and difficulty of talking about sexual preferences. When I translated it into Germans I changed some of the text. I wanted both text and visulals to work. Now the German text is very different form the English one. There are more English comics.

[Die deutsche Variante diese Comics ist Eben genauer.]

[Find a transcription of visuals and words to pure text at the bottom of this post.]

go to transcription of visuals and words to pure text

MiniComic 3e : Theory of the eggplant

[Aktualisiert am 17.9.2013]
MiniComic 3e : Theory of the eggplantI had always wanted a MiniComic illustrating complex identities. In fact I had been drawing disected eggplant on pieces of scrap paper for a long time. So there it is.

This MiniComic was exhibited at the exhibition trans*_homo at the Schwules Museum Berlin in 2012.

There are more comics in English.

[Die deutsche Übersetzung ist Flaschenkürbistheorie.]

[There is not transcription to pure text yet.]


Zitat : … didn’t define myself …

If I didn’t define myself for myself, I would be crunched into other people’s fantasies for me and eaten alive.
– Audre Lorde

Das Zitat habe ich heute auf The Gang’s All Queer gefunden. Ich würde es wie folgt auf deutsch übersetzten: „Wenn ich mich nicht selber definieren würde, die Fantasievorstellungen die andere Leute von mir haben würden mich zermalmen und bei lebendigen Leibe fressen.“

MiniComic 5 : Laborlüftung

[Aktualisiert am 17.9.2013]
MiniComic 5 : Laborlüftung [Vorwarnung, bei diesem MiniComic geht es um Suizid.]

Der folgende MiniComic verarbeitet einen schlimmen Vorfall auf meiner Arbeit. Er ist meinen damaligen Kollegen gewidmet, allen von ihnen.

[A transcription of visuals and words into pure text, in English, can be found at the bottom of the comic.]

[Eine Transkription der Bildern und Worte des Comics in reinen Text ist unter dem Comic am Ende des Eintrags zu finden.]

weiter zur Transkription [and English translation] von Wort und Bild des Comics in reinen Text

MiniComic 4 : Frischer Spinat

[Aktualisiert am 17.9.2013]
MiniComic 4 : Frischer Spinat Diese Geschichte wurde mir erzählt, mit der Bitte sie als MiniComic zu verarbeiten.

[A translation into English, can be found at the bottom of the comic.]

[Für dieses Comic existiert keine Transkription von Worten und Bildern.]


English translation

#1 Fresh spinach

#2+3 Daddy, Daaaaddy, Daaad, I want chocolate chip cookies! / Daddy, is that a man or a woman. / Great!

#4 Come on the cookies are over there.

#7 What is that? / What?

#8+9 That? / Oh right, this is spinach.

#10 It does not look like spinach, well I only know it frozen.

#11 But it looks like smallish mangold. / Fresh spinach!

visuals & text: Anna Heger, 2010

MiniComic 2 : Nachbardorf

[Aktualisiert am 17.9.2013]
MiniComic 2 : Nachbardorf In diesem MiniComic habe ich die Dynamiken zweier Freundschaften miteinander verküpft um eine neue Geschichte zu erhalten. Und ja, die Geschichte benutzt visuelle Pronomen mit vielen Geschlechter beziehungsweise ohne Geschlecht. Pronomen ohne Geschlecht für Texte gibt es auch. Es gibt noch mehr MiniComics.

[A translation into English, can be found at the bottom of the comic.]

[Für dieses Comic existiert keine Transkription von Worten und Bildern.]

English translation

Two friendship dynamics were merged for this minicomic to get a new story. Pronouns are not used at all. Instead little symbols in the form of t-shirts are used: [o] and [w] are used in the translation.

#1 In the next village.

#2 [o] (I) only need 20 minutes or maybe half an hour to walk to the next village.

#3 (sign: next village) When [o] was in fourth grade [w] lived there.

#5 [w]’s village is on the other side of the river.

#6 It seems as if [o] could see [w] standing there now.

#7+8 [o] would scream something, but not be able to understand ’s reply.

#9 When [o] met [w] years later, [o] did not think of the next village right away, but noticed a mixture of closeness and competition between us. We do not understand each other, but [w] talks the way everybody did when [o] was a kid.

visuals & text : AnnaHeger 2010